DAS GASTRONOMISCHE ERBE VON KÁROLY GUNDEL UND DAS GUNDEL RESTAURANT

Der Name Gundel ist identisch mit der Geschichte der ungarischen Gastronomie und dem ungarischen Gastgewerbe. Károly Gundel war ein Meister in der Kombinierung der ungarischen Gastronomie mit den Einflüssen der Welt. Er hatte ein feines Gespür für die Anwendung der modernen Technologie in der ungarischen Gastronomie um die Jahrhundertwende. Als Ergebnis seiner Pionierarbeit wurde Ungarn auf die gastronomische Weltkarte gesetzt. Károly Gundel hat mit seinen Gerichten gastronomische Geschichte geschrieben, so wie unsere großen Komponisten Kodály und Bartók die ungarische Volksmusik innerhalb der Grenzen des historischen Großungarns gesammelt haben. Gundel wandte die gleiche Methode an, um spezielle ungarische Gerichte zu sammeln. In seinem Restaurant servierte er verschiedene Gerichte vom Klausenburger Kohl bis Pressburger Kipferl, über Strapatschka (Kartoffelnockerln) mit Kohl von Oberungarn bis Schomlauer Nockerl (somlói galuska). Die Restaurants von Károly Gundel wurden von namhaften ungarischen Politikern, Künstlern, Schriftstellern und Sportlern besucht. Die Küchenchefs des Restaurants und Károly Gundel selbst haben es genossen, den berühmten Gästen besondere Gerichte zuzubereiten und sie nach ihnen zu benennen. So entstand das Gelee-Ei Munkácsy oder Árpád Feszty Beefsteak. Mehr als 100 Jahre nach seiner Gründung erwartet das Restaurant Gundel seine Gäste am gleichen Ort und unter dem gleichen Namen und bietet eine hervorragende Qualität und einen stilvollen Service laut Philosophie von Károly Gundel. Das Restaurant präsentiert eines der wichtigsten Kulturgüter Ungarns in nationaler und internationaler Hinsicht und lässt die Gäste die Vergangenheit und Gegenwart der ungarischen Gastronomie kosten.

 Fotos: Árpád Pintér

Riport


Címke: gundel, etterem, hungarikum


Sponsoren: